top mobile web page creator software download

Schwierigkeiten mit dem Weisheitszahn?


Wenn Ihre Weisheitszähne zu wenig Platz haben um sich korrekt in den Zahnbogen einzureihen, oder wenn Sie Beschwerden haben, lassen Sie sich beraten.


Warum haben die Weisheitszähne zu wenig Platz?


Die zahntragenden Anteile der Kieferknochen sind nicht immer genügend gross, um allen Zähnen den Durchbruch zu ermöglichen. Das war in der Vergangenheit nicht immer so. Die Kieferknochen unserer Vorfahren waren grösser als die der heutigen Menschen. Die natürliche Ernährungsweise und die damit verbundene stärkere Abnützung der Zähne ergab mehr Platz für die zuletzt durchbrechenden Zähne - die Weisheitszähne. Im Laufe der Evolution „schrumpften" unsere Kieferknochen. Der Zahnverlust wegen Karies wird zudem immer seltener. Das führt häufiger zu Platzmangel. Die Folge davon sind retinierte Weisheitszähne.


Welche Probleme können retinierte Weisheitszähne verursachen?


Die Schleimhaut und der Kieferknochen können sich infizieren und eitern. Um den Weisheitszahn kann sich eine Zyste bilden. Die Nachbarzähne können durch Karies oder Resorption geschädigt werden. Unter Umständen kann die Zahnstellung negativ beeinflusst werden. Als mögliche Infektionsherde können retinierte Weisheitszähne vielfältige negative Auswirkungen auf den gesamten Organismus haben.


Wann sollten die Weisheitszähne entfernt werden?


Sobald die Vermutung besteht, dass die Weisheitszähne zu wenig Platz haben werden und dass kein Spontandurchbruch zu erwarten ist, sollte man sich durch eine Fachperson beraten lassen. Unter Umständen ist ein Abwarten angezeigt. Andernfalls ist zu berücksichtigen, dass die Zahnentfernung wesentlich einfacher erfolgt, bevor das Wurzelwachstum abgeschlossen ist.


Ist es nicht besser die Weisheitszähne erst beim Auftreten der Probleme zu entfernen?


Eine allgemein gültige Antwort auf diese Frage existiert nicht. Die Vor- und Nachteile eines Zuwartens müssen sorgfältig gegen die Vor- und Nachteile einer frühen Behandlung abgewogen werden. Beim Auftreten von Beschwerden ist die Behandlung meist schwieriger und unangenehmer für den Patienten, weil zuerst die akuten Beschwerden behandelt werden müssen. Häufig sind zusätzliche Nachbarstrukturen und Zähne mitbetroffen. Eine rechtzeitig geplante Operation ist risikoärmer, mit weniger Schmerzen verbunden und ergibt bessere Resultate.